Aktuelle Info

 Bewertung der Gäste im Jahr 2012

“Hotels ohne Charme und Extras in langweiliger Stadt”

Auf einer selbst zusammengestellten Reise durch die Weinanbaugebiete Deutschlands war die Stadt Bernkastel-Kues bei weitem der größte Schock und die größte Enttäuschung. In jeder Stadt, die wir vor Bernkastel besichtigt hatten, begonnen bei Freiburg im Breisgau und dann den Rhein hinunter, quoll die wahre Liebe zu gutem Wein und Essen der Einheimischen aus jedem Winkel, und die Leute, die wir getroffen haben, schienen ernsthaft daran interessiert zu sein, ihre Liebe für deutsche Gastronomie überschwänglich weiterzugeben. Vielleicht lag es daran, dass wir Bernkastel während der relativ ruhigen Zeit im Juli besucht haben. Aber im Gegensatz zu den anderen Städten, die wir besucht haben, schien Bernkastel halbverlassen zu sein, mit vielen geschlossenen Geschäften und Restaurants aufgrund der ruhigen Saison. Die einzigen, die noch dazusein schienen, waren die einheimischen Jugendlichen, die als Bedienung in den wenigen geöffneten Restaurants arbeiteten (wo wir die schlimmsten Mahlzeiten unserer Reise hatten) und ein paar Reisebusse mit deutschen Rentnergruppen. Bernkastel-Kues schien daher eher ein Ort zu sein, der fast ausschließlich aus Jugendlichen und ihren Betreuungspersonen bestand, die das Ziel hatten, unterdurchschnittliche Hotels, Mahlzeiten, Weine und Schnickschnack an Busgruppen zu verkaufen, die hierher aufgrund des guten Rufes der Moselweinproduzenten kamen. Und dieses Hotel zielt darauf ab, die ziemlich die Hauptunterkunft in Bernkastel zu sein, wo solche Gruppen absteigen. Die Zimmer waren sauber, aber spärlich eingerichtet, mit unbequemen Schaumstoffmatratzen und kalter Beleuchtung. Man sollte sich die Fotos vom Eingangsbereich des Hotelrestaurants und der bereitgestellten Toilettenartikel im Badezimmer ansehen. Vielleicht ist die Atmosphäre während der Hauptsaison freundlicher, wenn die Stadt und das Hotel voller Leben sind. Wir sind letztendlich eine Nacht in diesem Hotel geblieben und dann für den Rest des Reiseabschnitt an der Mosel in die Stadt Traben-Trarbach weitergefahren -- es gibt bessere Hotels in Traben-Trarbach, und die Stadt war im Juli wesentlich belebter.

^